Home Vertretungsplan

Webmail

Kontakt

Service

Impressum

  Sport verbindet - und das in jeder Hinsicht

 
 Danksagungen   Bildergalerie 1   Bildergalerie 2

1,2,3  Sport frei

und viele Sportler folgten dem Aufruf der Schüler für Heilerziehungspflege HEP 10.

Am Freitag, dem 06.05.2011 war es dann soweit. Etwa 40 Mädchen und Jungen aus mehreren Förderschulen der Stadt und des Landkreises Görlitz erschienen voller Erwartungen mit ihren Betreuern im BSZ Christoph Lüders Görlitz. Jede Mannschaft war an einem ganz speziellen T-Shirt erkennbar und gab sich einen lustigen Namen. So fighteten

         „Die gelben Engel“ aus Großhennersdorf,

         „Die schnellen Hasen“ von der Jahnschule Görlitz,

         „Die fliegenden Untertassen“ von der Jahnschule Görlitz,

         „Die leuchtenden Herrnhuter Sterne“ aus Herrnhut,

         „Die Altan-Sprinter“ aus Herrnhut

fair gegen und vor allem miteinander.

Bereits nach den Winterferien begannen die Schüler der Klasse HEP 10 mit den Vorbereitungen für dieses Fest. Es wurden wochenlang Ideen gesammelt, Wettkampfarten sorgsam ausgewählt, ein kleines Kulturprogramm einstudiert und liebevoll Medaillen gebastelt. Die Friedrich-Ludwig- Jahn- Schule stellte für das Ereignis eine Reihe von Sportgeräten zur Verfügung – vielen herzlichen Dank.

Unterstützt wurden die künftigen Heilerziehungspfleger/Innen von Lehrern und Mitarbeitern des BSZ, auch ihnen gilt ein großes Dankeschön. Frau Hagenow stand jederzeit als Beraterin zur Seite, Frau Zimmermann lieferte die passende Musik, die Sportlehrerinnen Frau Grajek und Frau Eulitz begleiteten fachgerecht den Aufbau und die Absolvierung der Parcours, die Kollegen Fuhrmann und Lache halfen bei der Anfertigung der Medaillen und Frau Pursche gestaltete kunstvoll die Urkunden. 

Herr Schwiebs bereitete mit einigen seiner Schüler in Windeseile 75 Portionen leckeren Obstsalat und Fruchtsaftgetränke zu. Herr Lindau legte ebenso Hand an und Herr Boak übernahm den Transport der Erfrischungen.
Der stellvertretende Schulleiter, Herr J. Schmidt, sorgte stets dafür, dass die notwendigen Räumlichkeiten zur Verfügung standen. Vor diesem Hintergrund konnten die Heilerziehungspflegeschüler frei und kreativ arbeiten.

Am Wettkampftag nahmen jeweils 2 Schüler eine der Sportgruppen in Empfang, die sie während des Tages begleiteten.  

Die Veranstaltung begann mit einer kurzen Erwärmung aller Beteiligter in der neuen Turnhalle unseres Hauses. Im Anschluss daran bestritten die Mädchen und Jungen aus den Förderschulen verschiedene Wettkampf-Stationen. Dazu gehörten 2 Parcours, bei denen Geschicklichkeit,  Schnelligkeit und manchmal auch Mut bewiesen werden mussten. In den Pausen konnten sich alle an den Erfrischungen laben, im eigens dafür gestalteten Snoezelen-Raum erholen oder bei lustigen Spielen – wie z.B. „Feuer, Wasser, Sand“ - austoben.

Während des 2. Teils des Festes stand der Mannschaftskampf „Ball unter die Leine“ auf dem Programm. Alle Sportgruppen mussten nun gegen einander antreten. Hier wurde mitgefiebert, angefeuert und viel gelacht – ein Gemeinschaftsgefühl war unverkennbar!

Nach dem „Picknick-Mittagbrot“ in der Mensa folgte die Siegerehrung. Die Mannschaftskapitäne nahmen jeweils die Urkunden im Empfang. Jeder Sportler erhielt mindestens eine Medaille, dazu wurden noch Bonbon-Ketten überreicht. Den Abschluss der Veranstaltung bildete eine Polonaise, in die sich alle fröhlich einreihten.

Dieser Tag wurde ein richtig tolles Erlebnis für die großen und kleinen Sportler und natürlich auch für die künftigen Heilerziehungspfleger. Die jungen Organisatoren konnten einmal mehr unter Beweis stellen, dass sie sich für den richtigen Beruf entschieden haben. 

Eine bemerkenswerte Leistung der Schülerinnen und Schüler des 1. Ausbildungsjahres, die nicht nur in den Förderschulen große Anerkennung fand!

Dr. S. Stahler-Gey
 

 © 2011 Berufliches Schulzentrum Christoph Lüders Görlitz