Home Vertretungsplan

Webmail

Kontakt

Service

Impressum

  Medienpreis 2010

Ausbildungskanal vergibt erstmals Görlitzer Medienpreise

    


Von Jenny Thümmler

Kurz schauen die Grundschüler ungläubig, dann strahlen sie los: Sie haben den Görlitzer Medienpreis gewonnen! Ihre Weihnachtsgeschichte hat die Jury überzeugt. „Mit dem Hörspiel wird eine gute Idee pfiffig umgesetzt“, sagt Laudatorin und Jurymitglied Birgit Dippe von den Euro-Schulen Zittau/Görlitz, „man riecht den Braten förmlich beim Zuhören.“ Dafür dürfen sich die ehemaligen Viertklässlerinnen der Melanchthon-Mittelschule mit ihrer Lehrerin Ines Knobloch nun den Pokal ins Regal stellen.

Aber dieser war nur einer von insgesamt fünf Görlitzer Medienpreisen, den der Sächsische Ausbildungs- und Erprobungskanal (Saek) in einer Feierstunde am Donnerstagabend erstmals vergeben hat. Beiträge von Kindern und Jugendlichen unterschiedlicher Altersklassen waren nominiert. Sie alle entstanden zwischen Juli 2009 und Juni dieses Jahres in Zusammenarbeit mit dem Saek – oft zu großen Teilen in Eigenregie und mit eigenen Ideen. „Medien gehören mittlerweile bei uns allen zum Alltag“, sagte Heinrich Wiedemann vom Unternehmen W+M 2000, das den Saek betreibt. „Es ist wichtig für junge Leute, auch mal kennenzulernen, wie Medien entstehen.“

Die Ideen der jungen Leute waren breit gefächert. Die Achtklässler des Förderschulzentrums waren gleich mehrmals nominiert und gewannen in der Kategorie bis 15 Jahre mit einem Wahlwerbespot. Die Zwölftklässler des ehemaligen technischen Berufsschulzentrums Görlitz siegten in der Kategorie ab 16 Jahre mit einem Kurzfilm zum Gedicht „Die Kunst des Verlierens“ von Elisabeth Bishop. Darin zeigen sie einen jungen Mann, der nach einem Unfall im Rollstuhl sitzt und mit seinem neuen Leben klarkommen muss. „Das Filmen hat nicht nur viel Spaß gemacht, sondern uns alle drei auch sehr berührt“, sagte der 19-jährige Sören Berger.

Zwei weitere Preise schließlich gingen an Fanny Richter und Martin Fietze, die den Saek regelmäßig nutzen, sowie für das beste medienpädagogische Projekt an die Zehntklässler des Herrnhuter Gymnasiums, die sich mit der Geschichte des Zinzendorf-Schlosses auseinandersetzten.

Quelle: sz-online/Sächsische Zeitung
Samstag, 20. November 2010
 

Medienpreis für das Berufliche Gymnasium Klick mich ...
 

© 2012 Berufliches Schulzentrum Christoph Lüders Görlitz