Home Vertretungsplan

Webmail

Kontakt

Service

Impressum

  Informationen zur Ausbildung am Beruflichen Gymnasium

 
       
 
 
Nach Abschluss einer allgemein bildenden Schule oder einer beruflichen Ausbildung kann am Beruflichen Gymnasium die Allgemeine Hochschulreife (Abitur) in den Fachrichtungen Wirtschaftswissenschaften, Gesundheit und Soziales und Technikwissenschaften, Schwerpunkt Maschinenbautechnik, Spezialisierung Luft- und Raumfahrttechnik erworben werden.

Dieses Abitur

  •  berechtigt zur Aufnahme eines Studiums an Hochschulen und Universitäten in Deutschland
     und Europa bzw.
     
  •  schafft Voraussetzungen, die Ausbildung in anspruchsvollen und hochqualifizierten Berufen
     fortzusetzen.


Im Unterschied zum Gymnasium vermittelt das Berufliche Gymnasium neben dem abiturrelevanten vertiefenden allgemein bildenden Unterricht zusätzlich berufsbezogene fachtheoretische und fachpraktische Kenntnisse und Fähigkeiten der gewählten Fachrichtung, der die Jugendlichen so in besonderer Weise an die Berufswelt heranführt.
 
Mit der gewählten Fachrichtung legt man sich nicht auf bestimmte Studienrichtungen fest. Das heißt, auch wer sich für die Fachrichtung »Technikwissenschaft« entscheidet, kann später zum Beispiel Betriebswirtschaft, Medizin .... studieren.

Die Ausbildung dauert drei Jahre, gliedert sich in die Einführungsphase in Klasse 11 und die Qualifikationsphase in den Jahrgangsstufen 12 und 13 und endet mit der Abiturprüfung.


In Klassenstufe 11 werden die Schülerinnen und Schüler schrittweise an wissenschaftliches Arbeiten herangeführt und können etwaige Unterschiede im Wissensstand ausgleichen. Auch dient sie der Vorbereitung auf das Kurssystem mit den Jahrgangsstufen 12 und 13. Für den Übergang in die Jahrgangsstufe 12 ist das Versetzungszeugnis am Ende der Klassenstufe 11 erforderlich.

In den Jahrgangsstufe 12 und 13 erfolgt der Unterricht im Kurssystem, wobei sich ein Kurs jeweils über ein Schulhalbjahr erstreckt. Grundkurse sichern eine breite Grundbildung und vermitteln prinzipielle Erkenntnisse eines Fachgebietes sowie Methoden selbstständigen Arbeitens. Leistungskurse vermitteln eine vertiefte Ausbildung im fachübergreifenden Zusammenhang. Sie sind auf die Verdeutlichung der Komplexität und den Aspektreichtum des Faches sowie eine vertiefte Beherrschung der fachlichen Arbeitsmittel und -methoden gerichtet.


Für neue Bewerbungen – Berufliches Gymnasium Schuljahr 2013/2014

Achtung!

Es wird ein CAS - Rechner benötigt. Es ist geplant, den neuen Casio claspad 330 zu verwenden (Preis ca. 130 €).
Die Entscheidung darüber wird am Beginn des Schuljahres bekannt gegeben.

*CAS = Computer-Algebra-System

 


Weitere Informationen:

Fachrichtung Wirtschaftswissenschaften
Fachrichtung Gesundheit und Soziales
Fachrichtung Technikwissenschaften

 © 2012 Berufliches Schulzentrum Christoph Lüders Görlitz