Home Vertretungsplan

Webmail

Kontakt

Service

Impressum

  Reise nach Warschau mit "Emilka"

 

           

   

Vom 6. bis 7. April 2016 besuchten einige Schüler der Polnischkurse des Beruflichen Gymnasiums, zusammen mit den Schülern der Partnerschule Zespół Szkół Ponadgimnazjalych im. Emilii Plater in Zgorzelec, die polnische Hauptstadt Warschau.

 
     
                 
             
 

Wir starteten mit dem Reisebus am Mittwoch um 3:00 Uhr nachts und erreichten Warschau 8 Stunden später. Als Erstes bezogen wir im Warschauer Jugendsportzentrum „Agrykola“ unser Quartier.

 

   
   
   
   
           
   

Im Anschluss besuchten wir das Museum zum Warschauer Aufstand, das gleichzeitig ein Mahnmal ist. Die interaktive Ausstellung war sehr interessant und am Ende konnten wir uns einen Film in 3D über die komplette Zerstörung der Stadt 1945 ansehen.

   
   
       
                     
 

Nach dem Museumsbesuch fuhren wir in die Altstadt, wo unsere Stadtführerin Frau Ewa Bochińska uns unter anderem das Schloss, die Świętojańskastraße, die verbliebenen Teile der Verteidigungsmauer und das Denkmal des Kleinen Widerstandskämpfers zeigte.
 

 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
         
         
                     
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

       

         
         
 

Nach einer kurzen Pause führte sie uns anschließend über die „Neue-Welt-Straße" vorbei am  Adam-Mickiewicz-Denkmal, dem Präsidenten Palast, dem Sitz der Regierung, der Warschauer Universität, dem Grab des Unbekannten Soldaten und dem Kopernikus-Denkmal. Die Gebäude waren im Dunkeln mit Lichtstrahlen in Szene gesetzt worden.

 
 
 
 
 
 
 
 
         
         
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
   

Zurück im Hotel saßen wir noch ein bisschen mit den polnischen Partnerschülern und tauschten uns in englisch-deutsch-polnischen Gesprächen zu dem Erlebten aus. Wir alle konnten dabei unsere Fremdsprachenkenntnisse unter Beweis stellen und hatten sehr viel Spaß.

 
     
                     
             
             
   

Am Donnerstag nach dem Frühstück sahen wir uns das Viertel der Botschaften an, waren im Łazienki - Schloss, in dessen Park zahlreiche sehr zahme rote Eichhörnchen als auch Pfaue zu sehen waren.

 
     
     
     
     
     
             
             
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
                     
 

Gleich danach fuhren wir zum Frederic- Chopin-Denkmal und weiter in die Stadt zum Mahnmal für die getötete jüdische Bevölkerung der Stadt, vor dem auch Willy Brandt während der Verhandlungen zum Warschauer Vertrag gibt. Heute befindet sich dort ein Jüdisches Museum.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
       
         
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
             
             
   

Danach parkten wir am „Pałac Kultury i Nauki” unseren Bus. Von da aus konnten wir nun auf eigene Faust die Stadt erkunden. Viele Teilnehmer wagten sich auf die 30. Etage des Kulturpalastes und genossen den Ausblick auf die Hauptstadt Polens.

   
   
   
   
             
                     
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
                     
         
         
   

Abends fuhren wir gemeinsam nach Görlitz – Zgorzelec zurück.

   
         
         
   

Es war eine schöne Reise, während der wir viel von der polnischen Geschichte, Kultur als auch deren Menschen kennenlernen durften.

   
   
   
   
   
         
                     
           

Lisa-Maria Kohn und Reyna Hancco Brauer BGY 13

                     
           

Fr. Brückner – Fachlehrerin für Polnisch

           

    Projektleiterin

 
                     

 

 © 2016 Berufliches Schulzentrum Christoph Lüders Görlitz