Home Vertretungsplan

Webmail

Kontakt

Service

Impressum

  Meran_Görlitz_März_2016

 

Wir begrüßen zum 4. internationalen Schüleraustausch vom 12.03.bis 19.03.2016 unsere Gastschüler und Kollegen von den Südtiroler Partnerschulen IISS „Gandhi“ und Landeshotelfachschule „Cesare Ritz“ aus Meran!

 
 
 
                     
  Auf dieser Seite werden die Aktivitäten der Schüler aus Meran und Görlitz täglich dokumentiert.
                     
  Samstag, 12.03.2016    

         
 

Nach 14 Stunden Fahrzeit und Grenzkontrolle erreichten erschöpft aber voller Vorfreude 21.15 Uhr unsere Gäste Görlitz. Einem herzlichen Empfang alter Bekannter von „Gandhi“ durch unsere Schülerinnen und Eltern des BGy14 am neuen Busbahnhof folgte die Weiterfahrt mit den Schülern und Kollegen der Hotelfachschule in die Pension zum schnell selbst zubereiteten Abendbrot. Eine spannende Woche liegt vor uns …

 
 
 
 
 
 
 
         
         
                     
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
                     
  Sonntag; 13.03.2016

Wie in jedem Jahr beginnt das gegenseitige Kennenlernen mit einer Fahrt in die Landeshauptstadt Dresden.

                     
    Erster Halt auf der Fahrt in die Landeshauptstadt Dresden
war in diesem Jahr das Jagdschloss Moritzburg.
   
             
   

 
     
     
     
     
     
                     
 

Nach einem kurzen Abstecher nach Meißen besuchten die Schüler aus Meran und Görlitz  das Hygienemuseum in Dresden.

 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
               
               
 

Eine kurzweilige Ausstellung animierte zum Selbstversuch in der Ausstellung. Die Zeit verging wie im Flug, so das ein Rundgang durch Dresden etwas kürzer sein musste.

   
           
           
           
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
                     
 

Ein Besuch des Zwingers und des Dresdner Residenzschlosses war jedoch auf jeden Fall noch drin.  
   
   
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
                     
  Montag; 14.03.2016  

       
       
 

Kurze Eröffnungszeremonie des dies- jährigen Schüleraustausches in der Aula des BSZ durch die Schulleitung.

 
 
 
 
       
       
       
 

Nach einem Rundgang durch die Schule und einem gemeinsamen Mittagessen führte uns der heutige Ausflug zuerst an den Berzdorfer See.

               
     

Um im Anschluß eine Bewahrung des Tagebaus Reichwalde bei Rietschen zu erleben. Zuerst bekamen wir im Informationspunkt der Firma Vattenfall einen Überblick der zu leistenden Arbeiten die bei der Erschließung und dem Betrieb eines Tagebaues notwendig sind.

 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
                     
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
                     
   

Erst im Tagebau bekamen wir einen Eindruck von den Dimensionen eines solchen Unternehmens.

 
                     
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
                     
  Dienstag; 14.03.2016                
  Am heutigen Tag führte uns die Exkursion in die Berufliche Handelsschule Nr. 2
in Jelenia Góra in das Hirschberger Tal.
                     
           
           
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
           
 

Nach der Begrüßung durch die Schulleiterin begann der Rundgang durch die Fachkabinette der Schule.

 
 

Im Fachkabinett der Frisöre herrschte dichtes Gedränge, trotzdem fand man die Zeit einer Schülerin unser Gruppe die Frisur neu zu richten.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Hier konnte (wer wollte) auch gleich noch mit Hand angelegt und bei der Zubereitung von Blätterteig Gebäck geholfen werden.

 
 
 
           
  Zum Abschlussfoto kamen alle Schüler noch einmal in der Aula der Schule zusammen.
   

 
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
                     
  Nach einem kurzen Stadtbummel ging es mit dem Bus weiter durch das "Hirschberger Tal", dort besuchten wir das Schlosshotel Lomnitz und das Hotel Wojanow.  
   
 

         
           
 

Von hier ging es weiter in die Berge. Leider war am heutigen Tag das Wetter nicht für einen Ausflug in das Riesengebirge geeignet so das man die Kirche Wang in Karpacz selbst aus der Nähe kaum erkennen konnte.

 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
           
 

 
 
 
 
 
 
 
  Trotzdem reichte es für eine kleine Schneeballschlacht und ein paar Runden im Schnee.
 
 
           
  Mittwoch; 16.03.2016      
                 
  Am heutigen Tag stand die Gruppenarbeit der Schüler im Vordergrund. So wurde ein Teil unser Schüler in der Backstube unserer Schule tätig.
Auf dem Programm standen verschiedene Flechtgebäcke aber auch die Herstellung eines Mischbrotes.
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
                     
         
 

Unter der fachlichen Anleitung unseres Bäckermeisters Herrn Schwiebs konnte man sich den einen oder anderen Trick bei der Herstellung dieser Gebäcke abschauen.

 
   
   
         
 

Während in der Backstube Flechtgebäcke hergestellt werden, erkunden ein Teil unser Gäste zusammen mit unseren Hotelfachleuten  die Sehenswürdigkeiten unser Stadt.

 
             
             
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
                     
 

In der dritten Gruppe werden schlesische Gerichte zubereitet wie zum Beispiel ein gefüllter Hackbraten, aber auch alte Gerichte werden neu interpretiert: Die klassische Apernmauke, nun aber verfeinert durch Pastinaken und Bärlauch. Auch das klassische Mischgemüse erfährt eine Verwandlung in Form und Geschmack als Gemüsebandnudeln.

 
 
         

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
                     
                     
       

     
 

Als Nachtisch gibt es am heutigen Tag einen Klassiker Griessbrei mit Fruchtsoße.Aber auch hier steht die Zubereitung aber ach die Anrichteweise eine völlig andere Rolle.

     
 
 
 
 
 
 
 
 
       
             
 

Nach dem gemeinsam gegessen wurde, stand ein weiterer Programmpunkt an: Ein Spaziergang durch unsere Nachbarstadt Zgorzelec.

     
               
               
 

  Zum krönenden Abschluss traf man sich
  am Abend noch zu Bowling und zum
  Public Viewing FC Bayern gegen Juventus
  Turin. (Bayern gewinnt 4:2 n.V.!)

 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
             
  Donnerstag; 17.03.2016              
                     
  Am heutigen Donnerstag steht eine sächsische Spezialität auf dem Speiseplan:
Quarkkäulchen mit Apfelmus.
                     
             
   

Die Arbeitsgruppen haben gewechselt und somit müssen die gestrigen Spaziergänger in der Küche ran.

   
             
             
             
   

Als Hauptgericht war heute ein gefülltes Hühnchen vorgesehen. Ein Novum, denn sowohl die deutschen als auch die italienischen  Schüler hatten dies auf diese Art noch nicht zubereitet. Hierfür musste das Hähnchen mit sämtlichen Knochen und Sehnen bereits im rohen Zustand belassen werden und mit einer speziellen Gewürzmischung mariniert, um dann mit einer Farce aus Geflügelfleisch, Paprika und Bärlauch gefüllt zu werden.

   
   
   
   
   
           
           
           

           
           
 

Die Vorbereitungen für den morgigen Abschlussabend sind bereits in vollem Gange.

   
     
           
 

   
     
     
     
     
     
 

Währenddessen werden in der Backstube, heute unterstützt von den Bäckern des 1. Lehrjahres, wieder Brot und Flechtgebäcke unter fachkundiger Anleitung unseres Bäckermeisters Herrn Schwiebs hergestellt.

 
 

 
 

Auch in der Backstube sind die Vorbereitungen für den morgigen Abschlussabend schon zu sehen. Hier werden kleine Windbeutelchen hergestellt die am morgigen Tag in der Küche sowohl süß als auch herzhaft gefüllt werden.

 
 
 

 
 
 
 
                     
         Das Flechten von Hefeteig will gelernt sein!    
             
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
             
 

     
               
 

Unser Stadtexkursionsteam war wieder an den verschiedensten Plätzen unser Stadt unterwegs gewesen, diesmal in reiner Frauenrunde.

 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
                     
         
         
         
 

Im Übungsrestaurant, unterstützt vom Fachlehrer Herrn Donhauser, werden spezielle Serviettenformen ausprobiert. Außerdem ist in diesem Bereich das Herstellen von Mixgetränken heute ein Thema.

 
 
 
         
         
         
         
  Freitag; 18.03.2016              
             

 

Das von beiden Schülergruppe hergestellte leckere Buffett aus der Küche und der Backstube wurde am Abschlussabend in der Mensa des BSZ von allen Schülern bzw. deren Eltern sehr gut angenommen.

 
 
 
 

     
       
       
       
               
 
 
 
 
 
 
 
 
                     
 

           
   

Arrivederci auf Wiedersehen in Meran!

   

   
   
   
   
   
   
           
           
           
                     

 © 2016 Berufliches Schulzentrum Christoph Lüders Görlitz