Home Vertretungsplan

Webmail

Kontakt

Service

Impressum

  Freisprechung der Dachdecker; Görlitz; 20.09.2013

  Am 20.09.2013 war es endlich soweit: 10 Junggesellen wurden als Dachdecker freigeschlagen!
     
 

Ihre Bitte an den Prüfungsmeister:

 

"Hochwohllöblicher Meister Hantusch, ich bitte Sie hiermit untertänigst, mich von der Last meiner Sünden durch Losschlagung zu befreien und mich in den Stand der ehrbaren Gesellen zu erheben."

     
      

3 Schläge sind erforderlich:

Mit dem 1. Schlag sollt ihr befreit sein von Blödheit, Dummheit und Ungeschicklichkeit.

Mit dem 2. Schlag verliert ihr Faulheit und Trägheit.

Und der 3. Schlag erlöst euch von Ungehorsam und Großmäuligkeit.

     
 

Ehrung für den besten Junggesellen:

Karsten Scade absolvierte die Prüfung mit einem hervorragenden Ergebnis:

Praxisnote:     2,0
Theorienote:   1,4

 

   Übergabe der Zeugnisse an Tom Hirschfeld

   Praxisnote:     3,0
   Theorienote:   2,9

     
   

Paul Brendel wird sich zu einem guten Gesellen entwickeln.

Unser Handwerksspruch:

Ein Meister ist der, der etwas ersann.
Ein Geselle ist der, der etwas kann.
Ein Lehrling ist jedermann!

 

 

     
 

 

So sehen zufriedene Prüfer und Prüflinge aus!

   Vordere Reihe von links: Maximilian Kaniut, Tom Hirschfeld, Paul Brendel, Dustin Renger
  2. Reihe von links: Robert Rotter, Marcel Querengässer, Martin Weininger, Alexander Plagwitz,
  Stehend von links: Herr Bartel(IKK), Jens Böhm, Herr Neumann (Bezirksobermeister), Frau Weinert, Herr Urbanke, Herr Seifert
  Karsten Scade, Herr Fuhrmann, Frau Schlender (GF der Innung Dresden), Herr Courtis, Herr Hantusch

 

 © 2013 Berufliches Schulzentrum Christoph Lüders Görlitz